Mera Peak – 6476m

Am 1.11.2013 begannen wir unsere Reise in München über Doha nach Kathmandu. Am 3.11. Inlandsflug nach Tumlingtar wo wir auf 390m unser Trekking starteten. Bei einer Temperatur von 28 Grad Celsius ging es durch grüne Täler und einsame Dörfer. An den schönsten Plätzen schlugen wir unsere Zelte auf und wurden in bewährter Weise von unserem lieben Freund Min Dhan Rai ( Himalayan Garden Trek and Expedition Pvt. Ltd.) und seinem Team verwöhnt. Das Küchenteam zauberte uns in Kerosinkochern die leckersten Mahlzeiten mit jeder Menge Nachschlag. Neben dem Schlemmen wurden jeden Tag Fussmärsche von 5-8 Std zurückgelegt, die uns stetig höher führten, bis wir auf 3000m die ersten Eisriesen des Himalaya erblickten. Da schlägt jedes Bergsteigerherz höher, wenn man vor den höchsten Gipfeln der Erde steht! Unsere Akklimatisationstour führte uns weiter Berge und Täler und schließlich am 16.11. auf den 5400m hohen Mera La Pass wo wir unser Hochlager errichteten. Am 17.11. starteten wir um 4 Uhr früh in Richtung Gipfel, während unsere treue Küchenmannschaft unser Lager abbaute und nach Khare 4182m brachte. Inzwischen marschierten wir zwar bei Sonnenschein, jedoch eisigem Wind bergauf, bis wir überglücklich um 11h30 den 6476m hohen Mera Peak erreichten. Der Mühe Lohn war ein atemberaubender Ausblick auf Cho Oyu, Mt Everest, Nuptse, Lhotse, Pumori , Makalu, Kangchendzönga, … Die höchsten Berge der Erde zum Greifen nah, ein einzigartiger Moment! Überwältigt von diesem fantastischen Ausblick ging es nach einer Stunde zurück nach Khote wo wir schon freudig von unserer Küchen- und Trägermannschaft erwartet wurden. Sogar eine Gipfeltorte hatten sie uns gebacken, sagenhaft!! Die nächsten Tage führten uns nach Lukla von wo aus unsere Reise nach Kathmandu und schliesslich nach Hause ging. So gingen 24 wunderschöne Tage voller imposanter Eindrücke, voller Freundschaft und Menschlichkeit zu Ende.

Evi Lechner

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

One Response to Mera Peak – 6476m

  1. el presidente says:

    Danke für den Bericht und die tollen Photos Evi :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>