Fischhuber holt zum fünften Mal den Gesamtweltcup !!!

Kilian Fischhuber hat am Sonntag den Boulder-Weltcup in Sheffield gewonnen und sich damit zum fünften Mal den Gesamtweltcup geholt. Der Niederösterreicher setzte sich vor dem Schweizer Cedric Lachat und dem Russen Alexej Rubzow durch, es war der 16. Weltcup-Sieg seiner Karriere.

Mit 2005, 2007, 2008, 2009 und 2011 darf er die große Trophäe nun zum fünften Mal sein Eigen nennen. Vor dem Weltcup-Finale in München Mitte August hat er 560 Punkte auf dem Konto und damit 129 mehr als der Russe Dimitri Scharafutdinow. Berücksichtigt man das Streichresultat (23. Platz von Fischhuber in Wien mit 7 Punkten) liegt Fischhuber uneinholbar mit 122 Punkten vor dem Zweiten. „Den Gesamtweltcup ein fünftes Mal zu gewinnen und in einer Saison gleich vier Weltcup-Siege zu holen, ist einfach nur ein Traum“, sagte Fischhuber.

Bei den Damen verteidigte Anna Stöhr die Gesamtweltcup-Führung, sie landete im Bewerb unmittelbar hinter Landsfrau Katharina Saurwein auf dem sechsten Platz. Der Sieg ging an die Japanerin Akiyo Noguchi, die im Gesamtweltcup Stöhr auf den Fersen ist und nur noch fünf Punkte zurückliegt.

This entry was posted in Bouldern. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>