Klettern im Ennstal

Um dem touristischen Treiben im Klettermekka Arco zu entfliehen, beschlossen wir (Georg und ich) uns, in ein nicht so bekanntes Klettergebiet zu fahren.
Und da hatte Georg – mein weitgereister Kletterpartner – die Idee, ins Ennstal zu fahren.
Die Informationen zu den einzelnen Klettergebieten holten wir uns aus dem Internet:http://www.klettern-im-ennstal.at/

Diese Website ist zwar nicht mehr auf dem neuesten Stand, jedoch genügt die dortige Auswahl an Kletterrouten für einen Kurztrip vollends.

Als machten wir uns am 14. Oktober auf in Richtung Ennstal – Losenstein. Wir kamen gegen Mittag an und Namen Unterkunft im Gasthof EISERNES TOR. Anschließend fuhren wir nach LAUSSA – in das Klettergebiet SONNLEITNERWAND. Ideal für Sportkletterer – 1 Minute Zustieg.
Bei der Kletterei handelt es sich um Kalkkletterei vom Feinsten. In diesem Klettergebiet gibt es ca. 50 Touren in den Schwierigkeitsgraden 5c bis 7b. Jedoch sind auch die etwas „moderateren“ Touren nicht zu unterschätzen, da gelegentlich der erste Bolt 6-8 Meter über dem Einstieg ist.

Am nächsten Tag fuhren wir in das Klettergebiet GELSENWAND. Diese sehr eindrucksvolle Wand liegt mitten im Wald. Vorgelagert ist ein Felsturm, an dem man sicherlich noch einige Touren anbringen könnte.
Zu diesem Gebiet ist zu sagen, dass hin und wieder die Absicherung spärlich ausfällt. Sei es der Standart der Bolts oder der Abstand zwischen den einzelnen Bolts. Es wäre sicher von Vorteil, wenn man die etwas älteren „Kaliber“ durch neuere ersetzen würde.
Jedoch gibt es in diesem Gebiet ca 25 Touren in den Schwierigkeitsgraden von 6b bis 8a.

Am dritten Tage in Folge fuhren wir nach Trattenbach in das Klettergebiet ZAPFL. Leider hatte es in der Nacht geregnet und der äußerst eindrucksvolle überhängende Riss der Route „Flashdance“ war leider nass. Wir suchten uns deshalb in der Südwand einige Touren aus, bevor uns der Regen endgültig verscheuchte.

Eigentlich dachte ich mir, dass nun der Klettertag gelaufen sei. Aber Georg, in seiner mit Weisheit angehauchten Art und Weise, sagte nur:“ Ezat fohrn ma noch Laussa – donn schaun ma mol und oft sechn ma scho.“
Gesagt – getan. Und zu unserer Überraschung war die RIESENBERGERWAND trocken. Obwohl ich ja bereits Gruppeninspektor bin, konnte ich mir die Route „Herr Revierinspektor“ nicht entgehen lassen.
In diesem Gebiet gibt es auf drei Wände aufgeteilt ca. 50 Touren zwischen 5c und 6c+. Also ideal um Routen zu spulen.

Am Freitag hatten wir die Absicht, direkt in Losenstein, unterhalb der Burgruine – an den Burgfelsen klettern zu gehen. Leider machte uns diesmal der Regen wirklich einen Strich durch die Rechnung und wir reisten etwas früher ab nach Hause.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Klettern im Ennstal ein sehr starkes Potential bietet – und das in allen Schwierigkeitsgraden.
Auch Hardcore-Kletterer finden im Sektor HACKERMAUER etwa 15 Routen in den Schwierigkeitsgraden zwischen 6c+ und 8b.

Wie bereits erwähnt wäre eine Sanierung der älteren Routen von Vorteil.

Nicht unerwähnt möchte ich die extreme Gastfreundlichkeit der Leute vor Ort erwähnen. Wenn man bei einem Bauern parkt, so ist dies kein Problem – vorausgesetzt man fragt (und das sollte einem schon der Hausverstand sagen). Es ist auch kein Problem, wenn man über Wiesen zu den Kletterfelsen geht, solange man bei Beginn der Dunkelheit die Gebiete wieder verlässt (Jagd, etc…).
Aber solange man sich an diese Regeln hält, steht einem schönen Kletterurlaub nichts im Wege.

Lg
Gerhard (Obmann der SM)

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Ausflug Arco September 2014

In der Zeit zwischen dem 12. und 13. September fuhren einige Stonemonkeys gemeinsam in den Süden, ihr Ziel war Arco. Vom Bouldern, übers Sportklettern bis zum Alpinklettern war alles dabei.
Anbei ein paar Eindrücke

Posted in Alpin Klettern, Bouldern, Sportklettern | Leave a comment

Stonemonkey Jacke

An alle Mitglieder!!

Wer eine Vereins-Jacke haben möchte, bitte beim Salewa Mountainshop in Mayrhofen anprobieren und dort die Größe angeben.

Die Jacke ist winddicht und wasserabweisend.

Rechte Brust – Vereinslogo – linke Brust – SALEWA Logo.

Das Angebot gilt nur noch bis Ende Oktober (40€ Selbstbehalt).

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Müllsammelaktion

Die Müllsammelaktion am 12.07.2014 war ein voller Erfolg. Ca. 20 Mitglieder haben sich daran beteiligt und mitgeholfen die Klettergebiete und Zustiegswege etwas aufzuräumen. Weiteres gibt es im Bericht der TT zu lesen.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Mitgliedernews

1.Ausflug

Wir veranstallten am 13. und 14. September einen Ausflug ins Maltatal/Kärnten. Der Verein übernimmt  eine Übernachtung für Mitglieder. Die Partner der Mitglieder, die Mitfahren wollen, müssen die Übernachtung selbst bezahlen.
Bitte bis zum 12. August an die Vereinsmail (stonemonkeychillertal@hotmail.com) die Anzahl der Teilnehmer bekannt geben.

2. T-Shirt Bestellung

Wer noch ein Stonemonkey T-Shirt haben will, so hat er die Möglichkeit, dieses bis zum 10. .August unter der Vereinsmail (stonemonkeychillertal@hotmail.com) zu bestellen. Bitte die Größe und Menge angeben – dann werden Euch die Bankdaten bekannt gegeben.
15 ,– Euro Selbstbehalt pro Shirt – den Rest bezahlt der Verein.

Mögliche Modelle: Herren T-Shirt blau, Damen

T-Shirt blau, Herren Tank Top rot und Damen Tank Top violett.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

weiterer Vorteil für Mitglieder

Gegen Vorlage der Mitgliedskarte (Stonemonkey-Membercard), wird beim Mammut Store in Innsbruck ein Sofortrabatt von

10 %

gewährt (die Firma „MAMMUT“ ist berechtigt, gegebenenfalls nach einem Lichtbild-Ausweis zu fragen). Von der Aktion ausgenommen sind andere Rabattaktionen, reduzierte Waren und der Kauf von Gutscheinen.

Zusätzlich muss jedes Mitglied eine Membercard ausfüllen und erhält, je nach Jahresgesamtumsatz (Abrechnungszeitraum 1.1. – 31.12.), eine Bonusgutschrift.

Ab einem jährlichen Einkauf von € 500,00 3 % Bonus
€ 1.500,00 5 % Bonus
€ 2.500,00 7 % Bonus

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Neue Schlingen von AustriAlpin

Vielen Dank an den Tourismusverband Mayrhofen und an AustriAlpin für die tolle Unterstützung und der Bereitstellung von neuen Fixschlingen.

In der nächsten Zeit werden alte, eingeschliffene Fixschlingen in den Klettergebieten im Zillertal (Bachhexe, Jochberg, …) durch neue Schlingen mit INOX-Karabiner von AustriAlpin ersetzt.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Müllsammelaktion und Jahreshauptversammlung

Am 12. Juli 2014 findet um 20.00 Uhr die Jahreshauptversammlung im Scotland Yard Pub in Mayrhofen statt.

Am selben tag starten wir eine Müllsammelaktion in den Kletter- und Bouldergebieten im Zillertal.

Treffpunkt um 09:00 Uhr beim Naturparkhaus in Ginzling.

Wir würden uns um rege Anteilnahme sehr freuen. Wer teilnimmt, ein kurzes mail an stonemonkeychillertal@hotmail.com

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Alfons Dornauer klettert Dolby Surround 8c+/9a

Am 4. Juni konnte Alfons Dornauer wohl eine der härtesten Touren im Zillertal rotpunkteen, die Dolby Surround 8c+/9a.

CONGRATULATION und das wird wohl zum feiern werden!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

1. Zillertaler Klettermeisterschaft

Die Stonemonkeys bedanken sich bei allen Teilnehmern, zuschauern und Helfern für die gelungene erste Zillertaler Klettermeisterschaft. Das Event ist im Großen und Ganzen super abgelaufen und es wird sicherlich eine zweite Ausgabe bzw. eine Meisterschaft mit überarbeitetem Konzept geben.

Hier noch ein paar Fotos vom Event:

Posted in Uncategorized | Leave a comment